Gremienarbeit Schule

Gremienarbeit

link

Gremienarbeit Kita

link

Gremienarbeit Schule

link

09.04.2024 – 2. Neuhardenberger Jobfestival

Am 20. April 2024 findet das 2. Neuhardenberger Jobfestival von 09:00 bis 15:00 Uhr auf dem Flugplatz, Großer Hangar, statt. Ausbildungsplätze und Arbeitsplatzangebote für Schüler, Studenten und alle, die sich orientieren wollen. Zum Flyer …Jobfestival

 

05.04.2024 – Kommunikation, Beschwerdemanagement, Aufsicht und Hausordnung — Elternmitwirkung

Am 11. März 2024 wurden den anwesenden Elternsprecherinnen und -sprechern der Klassen in der Elternkonferenz zuvor in der Lehrerkonferenz abgestimmte Konzeptentwürfe vorgestellt. Hierbei handelt es sich folgende Konzepte:

Kommunikationskonzept – Entwurf Kommunikationskonzept

Beschwerdemanagementkonzept – Entwurf Konzept Beschwerdemanagement

Aufsichtskonzept – Entwurf Aufsichtskonzept mit Busregeln

Informationen sind wichtige Grundlagen in der Kommunikation aller an der Schule Beteiligten. Im schulischen Alltag kommt es zu Fehlern, Unachtsamkeiten oder Konflikten, die Anlass für Beschwerden sind. Die Schule ist für die Wahrnehmung der Fürsorge- und Aufsichtspflicht zuständig. Drei wichtige Säulen, die das gemeinsame Miteinander aller, angefangen von den Schülerinnen und Schüler, den Eltern und Sorgeberechtigten, dem Lehrpersonal, über das sonstige Personal der Schule bis hin zu sämtlichen Kooperationspartnern und Entscheidungsverantwortlichen regeln sollen.

Ihre Mitwirkung in Form Ihrer Vorstellungen, Hinweisen, Ideen oder Verbesserungsvorschläge der vorgenannten Konzepte ist gefragt!

Teilen Sie gern Ihre Zuarbeit den Elternsprecherinnen und -sprechern der Klasse oder dem Schulelternsprecher mit, besprechen Sie die Themen in den Elternversammlungen. Über die Konzepte soll noch in diesem Schuljahr beraten und in der Schulkonferenz beschlossen werden. Für eine abschließende Zusammenfassung der Zuarbeiten wird um dementsprechende Zuarbeit bis zum 30. April gebeten.

Gleiches gilt für einen Änderungsvorschlag zur HausordnungÄnderungsvorschlag Hausordnung – zum Thema Handynutzung und Smartwatches.

Ihr Schulelternsprecher Henrik Woithe

 

03.04.2024 – Der Nahverkehrsplan: Ein Fahrplan in die Zukunft? Pressemitteilung des Kreisschulbeirats

Das Thema Schülerbeförderung ist quer durch den Landkreis Märkisch-Oderland in aller
Munde. Und so gab es auch bei den Mitgliedern des Kreisschulbeirates enormes Interesse am aktuellen Entwurf zur Fortschreibung des Nahverkehrsplanes Märkisch-Oderland 2025 – 2029. Der Kreisschulbeirat hat den vorliegenden Entwurf des Nahverkehrsplanes ganz genau unter die Lupe genommen, Anmerkungen, Hinweise und konstruktive Vorschläge zur Verbesserung der Schülerbeförderung ausgearbeitet und dem Landkreis sowie dem beauftragten Planungsbüro übermittelt.

Die vollständige Pressemitteilung des Kreisschulbeirats lesen Sie hier Pressemitteilung KSB MOL Fortschreibung NVP 2025-2029. Die Stellungsnahme mit Anmerkungen und Hinweisen lesen Sie hier Stellungnahme KSB zum Nahverkehrsplan kÖPNV LK MOL.

 

27.02.2024 – Schulkonferenz (fand am 18.03.2024 statt)

Die Schulkonferenz tagt im Interesse der Transparenz grundsätzlich schulöffentlich (§ 90 Abs. 6 BbgSchulG). Daher können alle an der Schule beteiligten Personen (Schülerinnen und Schüler, Eltern und Personensorgeberechtigte, Lehrkräfte…) von ihrem Recht Gebrauch machen, als Gäste an der Schulkonferenz teilzunehmen.

 

27.02.2024 – Elternkonferenz (fand am 11.03.2024 statt)

 

23.01.2024 – Gesetz zur Änderung des Brandenburgischen Schulgesetzes

Der Landeselternrats (LER) stellt zum Achten Gesetz zur Änderung des Brandenburgischen Schulgesetzes fest, dass die vorliegende Gesetzesnovelle generell nicht geeignet ist, Lerndefizite und Lernrückstände zu beheben. Es fehlen immer noch konkrete Maßnahmen zur Behebung sämtlicher Probleme rund um die Bildung.

Die vollständige Pressemitteilung lesen Sie hier LER BB – Anschreiben an Landtagsfraktion zur Änderung Schulgesetz

 

„Die Liebe lebt von liebenswürdigen Kleinigkeiten.“

Theodor Fontane

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern und Sorgeberechtigten und allen Lehrkräften ein besinnliches Weihnachtsfest und einen tollen Start in neue Jahr 2024.

Vom Weihnachtsmann wünsche ich mir für das Jahr 2024, dass alle aktuellen Probleme (die ich hier nicht aufzählen mag) rund um die schulische Bildung sukzessive gelöst werden und alle an der Bildung Beteiligten Ihrer Verantwortung zur Schaffung entsprechender Voraussetzungen gerecht werden.

Nelson Mandela sagte mal, „Bildung ist die mächtigste Waffe, die man einsetzen kann, um die Welt zu verändern.“. Ich denke, er hat Recht damit. Denn in jedem der Schülerinnen und Schüler schlummern einzigartige Begabungen und Talente, die es gilt zu fördern. Wer besser auf das Leben vorbereitet wird und ist, der wird auch im Leben erfolgreich sein.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Schulelternsprecher Henrik Woithe

 

14.12.2023 – PISA-Ergebnisse 2023 KER

Der Kreiselternrat Märkisch-Oderland (KER MOL) fordert gemeinsame Anstrengungen aller an der Bildung Beteiligten unter dem Motto „An einem Strang für unsere Kinder“.

Die vollständige Pressemitteilung lesen Sie hier KER MOL – PISA Ergebnisse 2023

 

14.12.2023 – PISA-Ergebnisse 2023 LER

PISA-Veröffentlichung 2023 – Die Schuld liegt nicht bei den Kindern! – Landesrat der Eltern fordert Bildung in Brandenburg endlich zur Chefsache zu machen!

Die Ergebnisse der Pisa-Studie sind in kurzer Folge ein weiterer, erschütternder Beleg für das jahrzehntelange Vernachlässigen und Versagen des deutschen Bildungsressorts. Der Landeselternrat fragt sich, was daraus folgen wird und was sich nun ändert.

Die Antwort lautet: Vermutlich nichts! Und DAS ist die wirkliche Katastrophe!

Die vollständige Pressemitteilung des LER lesen Sie hier Pressemitteilung LER – PISA 2023

 

22.11.2023 – Kinder- und Jugendbeteiligung zum Nahverkehrsplan 2025-2029

Der Landkreis Märkisch-Oderland hat die Stiftung SPI beauftragt, die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zu Themen des Landkreises zu fördern und umzusetzen. In diesem Rahmen findet die Kinder- und Jugendbeteiligung zum Nahverkehrsplan 2025–2029 ihre Umsetzung.

Bitte verbreiten Sie diese an Kinder, Jugendliche und in all Ihren Netzwerken innerhalb unseres Landkreises, die direkt oder indirekt Kinder und Jugendliche erreichen. Dadurch soll so vielen Kindern und Jugendlichen die Chance gegeben werden, an der Überarbeitung des Nahverkehrsplans mitzuwirken wie nur möglich.

Aufgrund eines engen Zeitrahmens (Ergebnisse müssen aus planerischen Gründen bereits bis Mitte Dezember 2023 vorliegen) wird um kurzfristige Teilnahme gebeten.

Links

Nahverkehrsplanung für Kinder erklärt

Steckbrief_NVP_final

Teaser_Final

Anmerkungen (Empfehlungen)

  1. Die Umfrage ist digital und dauert ca. 6 – 10 min.
  2. Im Alter bis 10 Jahren sollte die Umfrage zusammen mit älteren Jugendlichen oder Erwachsenen Personen ausgefüllt werden.
  3. Ab dem 11 Lebensjahr könnte die Umfrage eigenständig ausgefüllt werden.
  4. Kinder- und Jugendliche, mit Schwierigkeiten in der Konzentration oder Schriftverständnis, bedürfen mindestens einen begleitenden Rahmen durch erwachsene Personen.

 

10.11.2023 – Neuer Internetauftritt der staatlichen Schulämter

Der Internetauftritt der Staatlichen Schulämter des Landes Brandenburg ist – nach rund 20 Jahren – „umgezogen“ und wurde komplett neu aufgestellt: Die Informationen richten sich an Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Schulleitungen und die interessierte Öffentlichkeit. Sie sind in einem modernen, frischen Layout nutzerfreundlich aufbereitet.

Das Schreiben des MJBS dazu kann hier abrufen werden: 254-23_Internet der Staatlichen Schulämter in neuem Layout

 

16.10.2023 – Schulkonferenz (fand am 13.11.2023 statt)

26.09.2023 – Elternkonferenz (fand am 09.10.2023 statt)

 

15.09.2023 – Informationsaustausch mit zuständigen Schulrat

Am 15. September 2023 hatten die Schulleitung (Hr. Groß) und der Schulelternsprecher (Hr. Woithe) Gelegenheit den neuen zuständigen Schulrat (Hr. Liesk) zu begrüßen. In der Gesprächsrunde wurden die Themen des Lehrermangels, Fördermaßnahmen nach Corona, Förderungen für SuS mit Migrationshintergrund, Unterstützungen des Fördervereins Bildungscampus, die Elternbeteiligung in den schulischen Gremien und die Umsetzung des Digitalpakts erörtert. Im Anschluss der Gesprächsrunde wies die Schulleitung den neuen Schulrat in die örtlichen Gegebenheiten der Schule ein.

Welche Chancen und Entwicklungen sich aus dem Besuch ergeben, bleibt abzuwarten.

 

27.06.2023 – Informationen aus regelmäßigem Gespräch Schulleitung – Schulelternsprecher in Kurzform

  • im SJ 2023/2024 werden zwei erste Klassen und zwei siebente Klassen gebildet; Zuspruch für SEK I in Letschin aus den Bereichen Küstriner Vorland und Golzow im Vergleich zu Vorjahren gewachsen
  • 2x Lehrkräftezuwachs im Primarbereich für das SJ 2023/2024 prognostiziert bzw. bestätigt (Zielrichtung: Einsatz in den Fächern Sachkunde, Mathe und Englisch)
  • Abdeckung der Fächer Musik und Chemie in SEK I mit Blick auf neues SJ  aufgrund landesweit fehlender Lehrkräfte ggf. problematisch; Schulleitung und Schulamt arbeiten intensiv an Lösungen
  • Einigkeit besteht in der Förderung von Projekten von Schülern
  • Arbeitsplanung: Elternversammlungen mit teilweise Wahlen der Elternsprecher innerhalb der ersten 4 Wochen, Elternkonferenz mit turnusgemäßen Wahlen zu den Gremien innerhalb der ersten 6 Wochen und Zusammensetzung der Schulkonferenz innerhalb der ersten 8 Wochen nach Schuljahresbeginn
  • App mit Vertretungsplan soll demnächst wieder verfügbar sein, externer Anbieter arbeitet intensiv an Lösungen

 

19.05.2023 – Zukunft Klassenfahrten – Verteilung über das gesamte Schuljahr

Wie werden Klassenfahrten ganz einfach sozialverträglicher und preiswerter? Die nachfolgenden Informationen des Bundesverbands führender Schulfahrtenveranstalter e.V. richten sich an alle Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Eltern, die sich mit der Planung von Klassenfahrten beschäftigen.

Die Informationen können hier abgerufen werden … Schulfahrtenverband_Schreiben Saisonentzerrung

 

09.05.2023 – Umfrage zur Überprüfung der Schulwegzeiten in der Schülerbeförderung

Der Kreistag Märkisch-Oderland hat die Kreisverwaltung gebeten zu überprüfen, wie hoch die Anzahl der Schülerinnen und Schüler ist, die für den täglichen Weg zu Schule oder von der Schule nach Hause hohe Warte- und Fahrtzeiten haben. Dazu wurde die im Anhang befindliche Umfrage mittels beschreibbarer Vorlage erstellt.

Bis Ende Juni 2023 haben Sie die Möglichkeit, sich beim Landkreis durch Ausfüllen der Umfrage zu melden, wenn die täglichen Wegezeiten das in der Umfrage genannte Limit von mehr als 180 Minuten am Tag übersteigen.

Sollte Ihr Kind von einer täglichen Wegezeit von mehr als 180 min betroffen sein, so bitte ich, die Umfrage durch Ausfüllen und Versenden des Formulars an den Landkreis MOL bis zum 30. Juni 2023 zu unterstützen. Mögliche Verbesserungen der Schülerbeförderung dürften mit dieser Umfrage angestrebt werden.

Zum Formular gelangen Sie hier … Abfrage Schulwegzeiten des LK MOL

 

17.04.2023 – Bildung muss Chefsache werden!

Die Bildungspolitik darf keine Baustelle der aktuellen Landesregierung bleiben. Und es darf keine verlorene Schüler-Generation geben!

Die Pressemitteilung zum Abruf ist hier zu finden: Landeselternrat zum Rücktritt Ministerin Ernst

 

28.02.2023 – Mit Kürzung für ein Mehr an Bildung?

Die Pressemitteilung kann hier vollständig abgerufen werden: Pressemitteilung Landeselternrat